Endlich wieder Zugverkehr zwischen Mengen und Stockach

Am Samstag durfte ich auf Einladung meiner Kollegin Andrea Bogner-Unden MdL bei der allerersten Fahrt der reaktivierten “Biberbahn” von Stockach nach Mengen mitfahren. Auch Verkehrsminister Winne Hermann war Vor Ort und ließ es sich nicht nehmen, in Meßkirch das Abfahrtssignal zu geben. Mein Platz war natürlich ganz vorne beim Triebfahrzeugführer, dem Andrea Bogner-Unden und ich gemeinsam über die Schultern schauen durften.
Im Landtag setze ich mich in den kommenden Jahren im Verkehrsausschuss besonders für eine moderne, leistungsstarke und zuverlässige Bahninfrastruktur ein. Dazu gehört neben dem Ausbau wichtiger Strecken vor allem auch die Reaktivierungen stillgelegter Strecken: So wie letzten Samstag zwischen Stockach und Mengen.
Baden-Württemberg geht gerade im Bereich Reaktivierungen schon heute viele Schritte in die richtige Richtung und stellt so (Achtung Wortwitz!) die Weichen auf Zukunft. In meinem Wahlkreis Waldshut zum Beispiel gibt es zwei wichtige Projekte: Mit der Wehratalbahn und der Wutachtalbahn liegen hier zwei Strecken (mehr oder weniger) im Dornröschenschlaf. Wie berichtet laufen für beide Strecken Machbarkeitsstudien und ich freue mich darauf, wenn es bei beiden Strecken vorwärts geht.

Die Fahrt auf der Biberbahn, übrigens gemeinsam mit vielen weiteren GRÜNEN Gästen, wie Dorothea Wehinger MdL und den beiden Bundestagskandidaten Johannes Kretschmann und Sebastian Lederer, sowie vielen engagierten Mitgliedern des Fördervereins Ablachtalbahn, couragierten Gemeinderäten, Bürgermeistern und vielen mehr, war für mich eine ganz besondere Erfahrung und (hoffentlich!) der Probelauf dafür, den Verkehrsminister schon bald auf einer der Bahnstrecken im Wahlkreis Waldshut begrüßen zu dürfen.