Meine Erlebnisse im Zugverkehr in BW und darüber hinaus

Als enthusiastischer Bahnfahrer lege ich möglichst viele Wege im Rahmen meines Mandates im Zug (und auch im Bus) zurück. Die Servicequalität der Bahn lässt sicherlich manchmal zu wünschen übrig, aber in den meisten Fällen läuft der Betrieb wie ein (schweizer) Uhrwerk. Mit diesem Bahn-Tagebuch will ich einen Überblick geben, wie gut oder wie schlecht ich das Leben in (mehr oder weniger) vollen Zügen genieße.

Die Idee zu diesem Bahntagebuch kommt natürlich vom grünen Bundestagsabgeordneten Matthias Gastel MdB, der als bahnpolitischer Sprecher schon seit November 2013 ein solches Bahntagebuch führt, dass hier verfügbar ist.

März 2021

Strecke (ca.): 210 km
Fahrzeit: 3:14
Route: IRE[SINGEN]/RE[ENGEN]/IC2288

Kommentar:
Schienenersatzverkehr zwischen Singen und Engen (halbtags). Der RE als Ersatzzug konnte noch passieren, die ICs enden und beginnen in Engen. Um in Engen zum Mittelbahnsteig zu kommen, müssen die Gleise überquert werden (heutzutage nur noch selten anzutreffen, daher umso spannender). Im IC2288 sind die Steckdosen defekt, liefern keinen Strom.

Strecke (ca.): 210 km
Fahrzeit: 2:40
Route: IC285[SCHAFFHAUSEN]/SBB

Kommentar:
Intercity-Wagen der SBB ohne Internet, Netzabdeckung im Neckartal sehr schlecht. IC285 mit Verspätung, da zwischen Stuttgart und Singen mehrfach auf den Gegenzug gewartet werden musste.

Strecke (ca.): 210 km
Fahrzeit: 2:44
Route: SBB[SCHAFFHAUSEN]/IC282

Kommentar:
Sehr angenehme Fahrt, bis auf das fehlende WLAN ab Schaffhausen bis Stuttgart. In Stuttgart wenige Minuten Verspätung, da kein Einfahrtsgleis frei war.

Strecke (ca.): 210 km
Fahrzeit: 3:12
Route: IC2289[SINGEN]/RB[SCHAFFHAUSEN]/IRE

Kommentar:
Die ICs können zwischen Stuttgart und Singen ja mit Nahverkehrsfahrkarten genutzt werden, z.B. im bw-tarif oder über das Baden-Württemberg-Ticket. Leider gilt dieses Angebot nicht für die ICs zwischen Schaffhausen und Singen. Da ich damals noch keine NetzCard bekommen habe, wollte ich möglichst günstig reisen und musste deshalb in Singen auf die RB bzw. den IRE warten. Die Fahrt an sich war aber sehr gut, aber kurze Umsteigezeit in Singen.

Strecke (ca.): 210 km
Fahrzeit: 2:44
Route: SBB[SCHAFFHAUSEN]/IC282

Kommentar:
Wieder sehr angenehme Fahrt, aber ebenfalls wieder ohne WLAN…

Strecke (ca.): 210 km
Fahrzeit: 2:59
Route: IC283[SCHAFFHAUSEN]/SBB

Kommentar:
Auch die Rückfahrt mit den SBB Intercity-Garnituren ist zwar sehr angenehm, aber ohne WLAN und ohne Netzabdeckung lässt es sich im Zug nur schwer arbeiten.

April 2021

Strecke (ca.): 210 km
Fahrzeit: 2:44
Route: SBB[SCHAFFHAUSEN]/IC282

Kommentar:
Angenehme Fahrt, wie immer bei den durchegehenden ICs Stuttgart<>Zürich kein WLAN.

Strecke (ca.): 210 km
Fahrzeit: 2:45
Route: IC281[SCHAFFHAUSEN]/SBB

Kommentar:
Kein WLAN, sonst angenehme und entspannte Fahrt. In Schaffhausen beinhaltet diese Verbindung (genau so wie die weiteren, die in geraden Stunden in Stuttgart Richtung Zürich gehen) eine Umsteigezeit von nur vier Minuten in Schaffhausen. Wie immer von Zug zu Zug gehetzt – heute aber grundlos: Die Anschluss SBB fuhr erst verspätet ab.

Mai 2021

Strecke (ca.): 210 km
Fahrzeit: 2:44
Route: SBB[SCHAFFHAUSEN]/IC282

Kommentar:
Angenehme Fahrt, kein WLAN.

Strecke (ca.): 210 km
Fahrzeit: 2:52
Route: IC2289[SINGEN]/IC389[SCHAFFHAUSEN]/SBB

Kommentar:
Perfekte Fahrt: Zug pünktlich und technisch einwandfrei (Randnotiz: Habe noch keinen IC2-Wagen gesehen, bei dem nicht am Schaltschrank gegenüber der Toilette ein rotes Ausrufezeichen blinkt, also irgendwas ist wohl immer). Zug hat WLAN. Einziges Manko: In den IC2-Zügen folgt nach jedem Halt eine automatische Ansage zur Maskenpflicht und zum Abstandsgebot in den Zügen. Da die IC2-Züge zwischen Stuttgart und Singen sehr oft halten, gibt es beinahe unzählige Gelegenheiten, die Ansage auswendig zu lernen. Klar ist die Ansage durchaus wichtig, aber in der Menge auch recht nervig.

Strecke (ca.): 210 km
Fahrzeit: 2:55
Route: SBB[SCHAFFHAUSEN]/IC388[SINGEN]/IC2288

Kommentar:
Sehr angenehme Fahrt, erstmals nicht dienstags, aber auch montags alles in Ordnung.

Strecke (ca.): 210 km
Fahrzeit: 3:12
Route: IC2389[SINGEN]/RB[SCHAFFHAUSEN]/IRE

Kommentar:
IC2389 verspätet. Deshalb Anschlusszug in Singen bereits weg. Im Sinne des “Bahnhofshopping”, Stück für Stück näher an den Zielbahnhof, RB nach Schaffhausen genommen und dort auf IRE gewartet.

Strecke (ca.): 224 km
Fahrzeit: 3:39
Route: SBB[SCHAFFHAUSEN]/IC388[SINGEN]/IC2288[STUTTGART]/S

Kommentar:
IC2288 ab Singen in umgekehrter Wagenreihung. Da der IC2288 zu großen Teilen der Anschlusszug für den IC Zürich > Singen ist, steigen deshalb viele von IC zu IC um, über die falsche Wagenreihung erfährt man aber erst am Bahnsteig (bzw. erst wenn man es merkt, vor dem falschen Wagen zu stehen)

Strecke (ca.): 210 km
Fahrzeit: 3:12
Route: IC2281[SINGEN]/IC381[SCHAFFHAUSEN]/IRE

Kommentar:
IC nach Singen leicht verspätet, der IC nach Schaffhausen hingegen war deutlich verspätet, weshalb natürlich die SBB in Schaffhausen schon weg war. Ab 20 Uhr durfte ich dann beim grünen OV Wutachtal die OV-Sitzung moderieren, live vom Bahnsteig und aufgrund der schlechten Netzabdeckung nur telefonisch.

Juni 2021

Strecke (ca.): 210 km
Fahrzeit: 3:44
Route: SBB[SCHAFFHAUSEN]/IC388[SINGEN]/IC282

Kommentar:
IC2288 Singen > Stuttgart fällt aus. Kein Ersatzzug, lediglich der schnöde Verweis, eine Stunde später zu fahren. Der IC282 nach Stuttgart war deshalb einigermaßen gut gefüllt und durch Fahrrad-Verstau-Probleme gegen Ende auch verspätet. Angegebener Grund für den Zugausfall waren “technische Probleme am Zug”, es handelt sich um einen Bombardier Twindexx IC2. Der IC eine Stunde später (SBB) natürlich wieder ohne WLAN.

Strecke (ca.): 196 km
Fahrzeit: 2:32
Route: RE[AULENDORF]/RB

Kommentar:
Eigentlich sollen nur Fahrten im Fernverkehr in diesem Bahntagebuch auftauchen, allerdings ist hier die Strecke beinahe so lang wie mein “Arbeitsweg”. Wollte meine Schwester in Leutkirch besuchen. RE ab Stuttgart im Innenraum nicht wirklich sauber. Fuhr bis Plochingen auch hinter einem langsamen vorausfahrenden Zug, deshalb bis Ulm deutlich verspätet. Dadurch in Aulendorf kurze Umsteigezeit, außerdem ist es relativ abenteuerlich in Aulendorf zum Gleis 4 zu kommen, da dieses nur unzureichend ausgeschildert ist und auch nur via direkte Überquerung des Gleis drei erreicht werden kann. RB ab Aulendorf auch überfüllt bis Kißlegg.

Strecke (ca.): 190 km
Fahrzeit: 3:21
Route: RB[KISSLEGG]/RB[AULENDORF]/RE[FRIEDRICHSHAFEN-STADT]/RB[RADOLFZELL]/SBB[SINGEN]/IRE

Kommentar:
Sehr interessante Route mit 5 Umstiegen. Teilweise sehr kurze Umstiegszeiten nach Verspätungen. In der RB von FN-Stadt nach Radolfzell WLAN defekt, Züge vom Ulmer Stern im Einsatz.

Strecke (ca.): 210 km
Fahrzeit: 2:44
Route: SBB[SCHAFFHAUSEN]/IC388[SINGEN]/IC2288

Kommentar:
IC2288 teilweise mit technischen Problemen: Licht geht manchmal aus, außerdem kommen manche Ansagen doppelt und dreifach, manche nicht und manche falsch.

Strecke (ca.): 210 km
Fahrzeit: 2:52
Route: IC2281[SINGEN]/IC381[SCHAFFHAUSEN]/SBB

Kommentar:
Sehr angenehme Fahrt. Lediglich im Triebzug der SBB gibt es ein extrem nerviges und penetrantes Störgeräusch aus der Türsteuerung.

Strecke (ca.): 210 km
Fahrzeit: 2:44
Route: SBB[SCHAFFHAUSEN]/IC284

Kommentar:
Sehr angenehme Fahrt, aber ohne WLAN. In Oberndorf (kein regulärer Halt, 5 Minuten Aufenthalt, aufgrund einer technischen Störung.

Strecke (ca.): 224 km
Fahrzeit: 4:22
Route: IC2281[SINGEN]/IC283[SCHAFFHAUSEN]/IRE

Kommentar:
Schreckliche Fahrt. IC2281 verlässt Stuttgart mit einer Verspätung von über 60 Minuten. Grund dafür “Verzögerungen im Betriebsablauf”. Die Informationen sind sehr spärlich. Auf den Bildschirmen (bei denen übrigens die Skalierung nicht passt, der Text läuft aus dem Bildschirm heraus, teilweise durch Überlagerung gar nichts zu erkennen) stehen Verspätungsangaben immer in der Vergangenheit, z.B. um 17:50: “Abfahrt um 17.32”. Unterwegs wird erst wieder Zeit reingeholt, bevor bei Rottweil wegen einem Gegenzug nochmal 15 Minuten draufkommen. Anschlusszug in Singen natürlich schon lange weg, ebenso RB nach Schaffhausen. Besonders ärgerlich: IRE nach Basel Bad Bf, der als Anschlusszug fungieren könnte, hat 25 Minuten Verspätung, fährt aber trotzdem eine Minute vor der Ankunft des Zuges in Singen ab – es kann nur noch gewunken werden. Nächste Reisemöglichkeit nach Schaffhausen war der IC283 (ebenfalls aus Stuttgart), der aber auch verspätet war (10 Minuten), weshalb die SBB in Schaffhausen auch schon lange weg war. Deshalb blieb nur der IRE eine Stunde später, der aber auch 5 Minuten Verspätung hatte. Alles in allem eine sehr schlechte Fahrt.

Strecke (ca.): 210 km
Fahrzeit: 2:44
Route: SBB[SCHAFFHAUSEN]/IC284

Kommentar:
Sehr angenehme Fahrt, allerdings im IC kein WLAN.

Strecke (ca.): 210 km
Fahrzeit: 3:24
Route: IC2281[SINGEN]/IRE

Kommentar:
IC nach Singen mit 10 Minuten Verspätung, nachdem auf offener Strecke – ohne Information – 10 Minuten auf einen Gegenzug gewartet werden muss. In Singen deshalb kein Anschluss auf IC nach Schaffhausen. Ebenfalls sehr ärgerlich: IRE hat 5 Minuten Verspätung, erreicht Singen um 20.06 Uhr. Bekanntlich verlässt die RB nach Schaffhausen Singen um .06 Uhr. In diesem Fall wird sie auch wirklich vorgezogen, fährt aber erst um 20.08 los. Der IRE steht zu diesem Zeitpunkt auch schon zur Abfahrt bereit, wird aber nicht vorgezogen. Deshalb muss der IRE hinter der RB hinterherfahren, hält mehrfach vor einem belegten Streckenblock auf der Strecke an, da die RB an jedem Bahnhof hält. Schlussendlich ist der IRE dann 15 Minuten verspätet.

Strecke (ca.): 304 km
Fahrzeit: 4:57
Route: SBB[SCHAFFHAUSEN]/IRE[ULM]/IC1298[ESSLINGEN]/S

Kommentar:
Extrem unangenehme Fahrt. Klar: Extreme Unwetter in Stuttgart und Umgebung sind für viele Probleme verantwortlich, aber die Informationen für die Reisenden ist echt unterirdisch. SBB nach Schaffhausen noch alles in Ordnung, IC 284 fährt aber heute erst ab Singen. Deswegen erstmal in Schaffhausen liegen geblieben, weiter dann mit dem IRE bis Singen. Dort die Meldung: IC2281 fällt komplett aus. Deshalb weiter mit dem IRE bis Ulm. Dort fährt der ICE nach Stuttgart gerade vor der Nase weg. Anschluss IC leicht verspätet (und ohne Wagen 10, falls interessiert). Plötzlich (rund um Plochingen) die Meldung: Zug fährt nicht nach Stuttgart Hbf, dafür Ersatzhalt in Esslingen und dort Umstiegsmöglichkeit auf den MEX. Also in Esslingen ausgestiegen: Bahnsteig überfüllt. 20 Minuten kein Zug, bzw. nur ein Güterzug, der durchfährt (am komplett überfüllten Bahnsteig!). Irgendwann Einfahrt einer S1. Von den zwischenzeitlich laut Fahrplan schon zwei mal überfälligen MEX keine Spur. S1 fährt über Fernbahngleise, lässt einige Stationen aus, da auf der S-Bahn-Seite enorme Schäden an Gleisen und Oberleitung. Die Fahrt war auch deshalb schrecklich, da nichts gearbeitet werden konnte: Im IRE war zwar WLAN verbaut, aber nicht funktionstüchtig, der IC hatte gar kein WLAN und die S-Bahn war zu voll, um irgendwie zu arbeiten.

Juli 2021

Das Bahntagebuch ist natürlich niemals fertig. Hier geht es bald weiter, die nächsten Fahrten warten schon!